Tagung: Zukunft Landschaft: Grünes Band Europa

am
Region Innerer Bayerischer Wald

Der Eiserne Vorhang trennte fast 40 Jahre lang Deutschland und Europa. Der streng bewachte
unbesiedelte Grenzstreifen entwickelte sich dabei unbeabsichtigt zum längsten Lebensraumverbund
des Kontinents. Das Grüne Band ist heute Refugium für eine Vielzahl an gefährdeten Pflanzen
und Tieren und eine einzigartige Erinnerungslandschaft an die jüngere europäische Geschichte.
Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) engagiert sich seit 1989 für das Grüne
Band Deutschland und ist seit 2003 in der Initiative Grünes Band Europa aktiv. Eine Vielzahl an Partnern
aus Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen von der lokalen bis zu internationalen Ebene
arbeitet heute an Schutz und Entwicklung des einzigartigen Natur- und Kulturerbes. Teil dieses
12.500 Kilometer langen ökologischen Netzwerks vom Eismeer bis zur Adria und dem Schwarzen
Meer ist das 357 Kilometer lange Grüne Band Bayern-Tschechien: Hier laufen zahlreiche grenzübergreifende
Projekte und Aktivitäten, die bei der interdisziplinär besetzten Fachtagung vorgestellt
und diskutiert werden.

Leitung: Evelin Köstler, Ursula Eberhard, Dr. Thomas Gunzelmann, Dr. Liana Geidezis, Melanie Kreutz.

Zurück